Herzbluten: Er lebt ausserhalb des Dorfes......Er sei ein Komischer, heisst es im Dorf

Einsamkeit ist eine schreckliche Geissel. Manche werden dabei »komisch«. Einer von denen sei Hans Mock, wird im Dorf erzählt.

In der Tat lebt Hans Mock ausserhalb seines Dorfes in den Bergen. Er hat aufgehört, mit den Menschen zu sprechen. Mittlerweile grüsst er sie nicht einmal mehr. Er führt Selbstgespräche oder redet mit seinen Kräutern im Garten. Und er erfindet sich Gesprächspartnerinnen.

Als er sich an diesem Tag gerade anschickt, sich mit Sarah, seiner neuesten Schöpfung, auf eine imaginäre Diskussion einzulassen, klopft es an der Haustür: eine unbekannte Frau steht davor. Ihr Auto hatte eine Panne. Es entwickelt sich eine angeregte Diskussion - was will man auch anderes tun, während man auf den Abschleppdienst wartet, als miteinander zu reden?

Wer indessen glaubt, er sei hinter das Geheimnis dieses Hans Mock und dieser Geschichte gekommen, könnte sich leicht getäuscht sehen. Einmal mehr könnte sich nämlich erweisen, dass nicht alles ist, wie es scheint.

Walser

Die Links