ZürichEin helles, fröhliches Lachen!

Der Buchhalter erwacht am frühen Morgen und weiss, da ihm dies im Traum prophezeit wurde: Heute wird er etwas Ausserordentliches erleben. Er ist skeptisch. Doch da vernimmt er bereits bei der Ankunft im Zürcher Hauptbahnhof ein helles, fröhliches Lachen. Ungewöhnlich zu dieser Stunde! Ob der Tag noch mehr Überraschungen für ihn bereithalten wird?

Das Leben von Karl Maria Nepomuk Brandauer verläuft in ruhigen Bahnen, ein langweiliges Dasein, würden manche wohl urteilen: Er steht auf, fährt mit der Bahn in die Stadt, wo er als Buchhalter arbeitet, lässt sich von seinem Chef schikanieren - und schweigt. Die Abende verbringt er meist alleine in seiner Wohnung.

Doch an diesem Tag ist alles anders: Bei der Ankunft im Zürcher Hauptbahnhof vernimmt er ein helles, fröhliches Lachen. Und am Abend eines aussergewöhnlichen Tages, erhält er eine E-Mail einer Unbekannten...

Walser

Die Links